Facebook YouTube

Kindheit heute

Kindheit heute: Sitzen statt flitzen*

Untersuchungen belegen einen bedenklichen Trend: Ein 9jähriges Kind sitzt durch Schule, Hausaufgaben, Fahrzeiten, Essenszeiten, Fernsehen/Computer und sitzendes Spielen zwischen 35 und 40 Stunden in der Woche. Tendenz steigend! Die Folgen sind ebenso eindeutig wie bedenklich:

  • Verinselter Lebensraum und Bewegungsmangel sind Zivilisationskrankheiten von Schulkindern.
  • In allen Lebensbereichen herrscht durch Verbote bzw. Folgen der rasanten Verstädterung eine fremdbestimmte Organisation vor.
  • Reizüberflutung durch neue Medien (Fernsehen, Computer).
  • Kinder erleben einen permanenten Verlust an Kreativität, Eigentätigkeit und eigenen sportlichen Gestaltungsmöglichkeiten.
  • 50 bis 60 % aller Schulkinder haben Haltungsschäden
  • 30 bis 35 % haben Übergewicht!
  • 20 bis 30 % haben Herz-Kreislauf-Schwächen!
  • 30 bis 40 % haben Probleme mit der allgemeinen Bewegungskoordination

Diese Zahlen, ermittelt von der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung haltungs- und bewegungsauffälliger Kinder und Jugendlicher sollten alarmieren (*, S. 13).

Aktuelle Forderungen und Konsequenzen an den Kinderfußball

  • Fußballvereine sollten  ein altersgerechtes, auf ein an den individuellen Bedürfnisse und  Belange der Kinder abgestimmtes Üben und Spielen anbieten.
  • Es gilt Defizite unserer eingeschränkten Bewegungswelt aufzufangen. 
  • Die kritisierte ergebnisorientierte Kinder- und Jugendarbeit ist Ursache vieler Fehlentwicklungen die wir heute beklagen:
  • Viele Spieler, die als so genannte Frühentwickler bereits bei den F-, E- und D-Junioren herausragende Leistungen brachten, erreichen in älteren Jahrgängen nicht ihre individuell mögliche Höchstleistung.
  • Oft schon im C-Juniorenalter, spätestens aber an der Schwelle zum Erwachsenenfußball, kehren viele Spieler dem Verein, der Sportart oder sogar dem Sport insgesamt den Rücken (Drop-Out-Problem).
  • Vielfach dominiert im Kinderfußball viel zu früh und sehr einseitig das Taktiktraining.
  • Wichtige koordinative Grundlagen werden vernachlässigt.

Berücksichtigt man zudem die eingangs beschriebenen gesellschaftlichen Veränderungen und die aktuellen Defizite und Bewegungsmangel der Kinder, kann die Forderung an alle Fußballvereine nur lauten:

  • Wir brauchen eine grundlegende Neuorientierung im Kinderfußball.

Dazu folgende wichtige Zielsetzungen:

  • Im früheren Straßenfußball spielten Kinder selbst organisiert so, wie sie es wollten. Sie probierten sich aus, entwickelten eigene Ideen und Kreativität, stimmten Regeln ab und erlebten so die Faszination des Spiels. Dieses freie Fußballspielen müssen wir den Kindern im Vereinsfußball auch anbieten!
  • Die aus der eingeschränkten Bewegungswelt der Kinder resultierenden koordinativen Defizite müssen im Training beseitigt werden. Klarer Schwerpunkt muss daher eine vielseitige sportliche Grundausbildung verbunden mit gezielter Koordinationsschulung sein.
  • Nicht das Spielresultat, sondern Entwicklung und Förderung aller Spieler müssen Ziel jeder Kinderfußabteilung sein. Jedes Kind ist gleich wichtig!
  • Betreuung im Verein darf sich nicht nur auf Training und Spiel beschränken. Außersportliche Angebote, also andere gemeinsame Veranstaltungen gehören selbstverständlich zum Angebot.
  • Nicht nur die sportliche, sondern vor allem die gesamte Persönlichkeitswicklung der Kinder sollte für verantwortungsvolle Jugendtrainer im Vordergrund stehen.

Ich hoffe, dass Sie als Erziehungsberechtigte, Omas, Opas, Trainer, Betreuer, Sponsoren usw. unsere Auffassung über eine modernes zeitgemäßes Kindertraining befürworten und uns mit Rat und Tat in der Öffentlichkeit unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen

Herr Hahn

Sportlicher Leiter der Jugendabteilung

 

Gewollte Unterschiede zwischen Kinder- und Erwachsenenfußball*

 

 

      Erwachsenenfußball

     Kinderfußball

  • Training
  • Leistung
  • auf das Wettspiel ausgegrichtet
  • Erlebnisse, Spaß
  • Fußball lernen
  • Spiel
  • Spielsystem
  • Taktik
  • Freies, ungestörtes Spielen
  • Ziel
  • Meisterschaft
  • Basis für lebenslanges Sporttreiben
  • Erfolg
  • Spielergebnis
  • Ausbildung aller Kinder
  • Spielerlebnisse
  • Trainer
  • Am Ergebnis bzw. Erfolg gemessen
  • Am Fortschritt aller Kinder gemessen

 

(*, S. 13 ff)

*Aus Fußball von Morgen, Band 1: Kinderfußball – Ein Lehrbuch des DFB, 2005 Phillipka Sportverlag. Qualifizierungsoffensive des Deutschen Fußballbundes (DFB)

 

Sponsoren Nachwuchs